Viel los im NABU-Garten

Groß war der Andrang am Tag der offenen Gärten im NABU-Garten. Die Kinder bastelten Vogelfutterhäuschen und Holunder-Stifte, spielten Natur-Bingo und entdeckten in der Teichen Libellenlarven, Molche und vieles mehr, was sie mittels Fachbuch bestimmten. Währenddessen saßen die Großen gemütlich bei Kaffee und Kuchen im Grünen oder informierten sich bei einer Führung des Biologen Dr. Peter Weiser über die Initiative des NABU für ein ‚Naturschutzgebiet Storchenwiese‘. Im eigens angelegten Totholzbiotop sonnten sich Zauneidechsen und ließen sich von den Besuchern bewundern.

Als Gartenbaufachmann informierte der zweite Vorsitzende Peter Schmitt über naturnahe Gartengestaltung. Vogelwart Günter Keim hatte sein Spektiv mitgebracht, durch das sich die Storchfamilien auf ihren Horsten gut beobachten ließen und auf der Schulter von Ulrich Schmidt genoss Papagei Ole nicht nur die Aussicht, sondern auch besondere Aufmerksamkeit.

Wer daheim etwas für Vögel und Insekten tun möchte fand von Nistkästen bis hin zum Insektenhotel reichlich Anschauungsmaterial und kundige Fachleute.

(heb)


Storchenbeobachtung und Infos über Initiative 'Naturschutzgebiet Storchenwiese'

 

Der NABU Walldorf-Sandhausen beteiligt sich wieder am Tag der offenen Gärten und lädt am Sonntag, 19. Mai von 10 Uhr bis 17 Uhr alle Interessierten herzlich in den NABU-Garten ein. In unmittelbarer Nachbarschaft zum betreffenden Gebiet stellt der Biologe Peter Weiser um 14 Uhr die Initiative des NABU vor, die Storchenwiese in ein Naturschutzgebiet umzuwandeln. Zum Austausch über das Projekt wurden auch die Gemeinderäte eingeladen. Von 13 Uhr bis 15 Uhr bietet die Sozialpädagogin Katharina Minack ein Programm für Kinder an. Es steht auch wieder ein Spektiv bereit, mit dem sich die Storchenfamilien auf ihren Horsten beobachten lassen. Für Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungsgetränke ist gesorgt. Der NABU-Naturgarten befindet sich in der Nähe des Flugplatzes in Walldorf. Ausgeschildert ist das Tom-Tatze-Tierheim. Weiter geht es über den Hardtbach und dann links um die Ecke zum Naturgarten.

heb

Weitere Veranstaltungen in und um Walldorf und Sandhausen

 

17. Mai 20:00 Uhr. Nachttiere auf der Ketscher Rheininsel, Anmeldung unter Tel: 06202/29442

NABU Schwetzingen u. Umgebung

 

18. Mai 7:00 Uhr. Erstaunliche Vielfalt zwischen Gräben, Hecken, Wald und Wiesen, Vogelexkursion ins NSG Hochholz-Kapellenbruch. Schießstand Sportschützenverein Rot an der L628

NABU Hockenheim

 

19. Mai 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Der NABU Walldorf-Sandhausen beteiligt sich am Tag der offenen Gärten der Städte Wiesloch und Walldorf und bietet im NABU Garten Wallorf Anregungungen für  die Kids, Storchenbeobachtung und Information und Diskussion über seine Initiative 'Naturschutzgebiet Storchenwiese'. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen sowie Wasser/Apfelsaftschorle.

 

25. Mai 10:00 Uhr. Lebensader Oberrhein: Arbeitseinsatz NSG Hirschacker.

Schwetzingen, Parkplatz Friedrichsfelder Landstraße

NABU BezV RNO

 

25. Mai 16:00 Uhr. Sechs Jahre Lebensader Oberrhein. Was bleibt im Hirschacker?

Parkplatz an Friedrichsfelder Landstr. (Hirschacker-Dossenwald)

NABU Schwetzingen u. Umgebg.

 

28. Mai  19:00 Uhr Naturkundliche Abendexkursion in das NSG „Hirschacker“.

Schwetzingen, Parkplatz an der Friedrichsfelder Landstr.

NABU BezV RNO

Exkursion in die Binnendünen im NSG „Hirschacker“ bei Schwetzingen

 

Das Naturschutzgebiet Hirschacker bei Schwetzingen stellt einen einzigartigen Lebensraum in unserer Region dar. Der größtenteils aus Sand bestehende Untergrund – sogenannte Binnendünen – beherbergt eine an extreme Lebensbedingungen angepasste Flora und Fauna. Auf der rund 90-minütigen Exkursion wird Armin Jendrysik vom NABU Bezirksverband Rhein-Neckar-Odenwald die Entstehungsgeschichte der Binnendünen vor rund 12 000 Jahren und die extremen klimatischen Bedingungen für Tiere und Pflanzen erläutert. Natürlich lernen Sie auch eine Vielzahl der botanischen Besonderheiten des Gebietes kennen. Ziel der Exkursion soll aber auch eine Information der Bevölkerung und der Erholungssuchenden über die Gefährdung des Lebensraums „Binnendüne“ sein. Treffpunkt ist am Dienstag, den 28. Mai um 19:00 Uhr auf dem Parkplatz am NSG Hirschacker an der Friedrichsfelder Landstraße zwischen Schwetzingen und MA-Friedrichsfeld. Nähere Informationen unter Tel. 06224 / 828 7568

 

31. Mai 20:30 Uhr Die Jäger der Nacht im Schwetzinger Schlossgarten.

Anmeldung: juergen-hauschild(at)web.de

NABU Schwetzingen u. Umgebg.

 

1. Juni 18:00 Uhr Exkursion zur Hauptbrutzeit ins NSG Wagbachniederung.

Waghäusel Parkplatz Wallfahrtskirche

NABU Hockenheim

 

23. Juni ab 11:00 Tag des offenen NABU-Naturgartens, nahe Tom-Tatze-Tierheim Walldorf

NABU Walldorf-Sandhausen

 

28. Juni. 19:00 Uhr. Naturkundliche Exkursion in das NSG „Zugmantel-Bandholz“ / Sandhausen.

Walldorf Parkplatz vor der Kleingartenanlage

NABU Leimen/Nußloch

 

28. Juni 20:30 Uhr Die Jäger der Nacht im Schwetzinger Schlossgarten.

Anmeldung: juergen-hauschild(at)web.de

NABU Schwetzingen u. Umgebg.

 

29. Juli 20:30 Uhr Nachttiere im Schwetzinger Schlossgarten.

Anmeldung Tel: 06202/29442

NABU Schwetzingen u. Umgebung

 

23. Aug 19:30 Uhr Batnight im Schwetzinger Schlossgarten,

Anmeldung: juergen-hauschild(at)web.de

NABU Schwetzingen u. Umgebung

 

29. Aug 19:00 Uhr. Naturkundliche Abendexkursion in das NSG „Hirschacker“.

Schwetzingen, Parkplatz an der Friedrichsfelder Landstr.

NABU BezV RNO

 

13. Sept 20:00 Fledermausexkursion in Walldorf.

Walldorf, Parkplatz vor Kleingartenanlage

NABU Leimen/Nußloch

 

21. Sept 10:00 Uhr. Lebensader Oberrhein: Arbeitseinsatz NSG Hirschacker.

Schwetzingen, Parkplatz Friedrichsfelder Landstr.

NABU BezV RNO