Am Muttertagswochenende Vögel zählen

Vom 8. bis 10. Mai findet deutschlandweit die 16. Stunde der Gartenvögel statt. Der NABU ruft gemeinsam mit der NAJU und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.

Viele Menschen haben in den letzten Wochen während der Ausgangsbeschränkungen den Wert der Natur vor Ihrer Haustür wieder neu schätzen gelernt. Wir hoffen, dass sich dies in einer besonders regen Beteiligung an der Vogelzählung niederschlägt.

In diesem Jahr erwarten die Ornithologen des NABU die neuen Gartenvogeldaten mit besonderer Spannung und Sorge. Eine der häufigsten und beliebtesten Arten, die Blaumeise, ist derzeit in Teilen der Republik durch ein auffälliges Massensterben aufgrund einer bisher unbekannten Krankheit bedroht. Innerhalb von nur sechs Tagen über das Osterwochenende haben wir bereits 10.000 Meldungen mit etwa 20.000 toten oder kranken Meisen erhalten. Die Zählung im Mai wird uns Auskunft darüber geben, ob sich dies in den Bestandstrends der Blaumeisen in den besonders betroffenen Gebieten widerspiegelt. Wer mehr Natur in seinem Umfeld erleben und Gartenvögeln helfen möchte, sollte seinen Hof oder Garten zum Mini-Naturschutzgebiet machen. Schauen Sie auch nach den Tipps für einen vogelfreundlichen Garten.

Weitere Infos und die Ergebnisse gibt es auf der Website www.nabu.de

Die Blaumeiser steht im Mittelpunkt der diesjährigen Vogelzählung.  Foto: NABU / Marc Scharping


Jahreshauptversammlung wird verschoben

Die ursprünglich für den 27. März geplante Jahreshauptversammlung des NABU Walldorf-Sandhausen wurde verschoben. Neuer Termin ist der 18. September 2020 um 19.30Uhr.

Anträge zur Tagesordnung  können per Brief oder E-Mail beim 1. Vorsitzenden Wolfgang Högerich eingereicht werden. Thema wird unter anderem eine Satzungsänderung sein, die sich an der Vorlage des Landesverbandes (s.u.) orientiert.